11-tägige Fahrradreise Königsberger Gebiet ungeführt

Radreise Kurische Nehrung mit Königsberger Gebiet



Diese Fahrradreise führt Sie rund um das Kurische Haff: Sie radeln durch das Memelland über die Königin-Luise-Brücke ins russische Tilsit/Sovetsk, durch die Elchniederung und nach Königsberg/Kaliningrad. Sie erleben die Samlandküste und fahren über die gesamte Kurische Nehrung - Weltkulturerbe! - mit den bekannten Orten Rossitten/Rybatschij und Nidden/Nida bis Sie schließich wieder in Klaipeda/Memel ankommen.
Eine lange Tour  - insgesamt ca. 585 km auf kleineren Straßen und Radwegen.

1. Tag: Anreise nach Klaipeda/Memel
Anreise z.B. mit der Fähre von Kiel. Ein Transfer zum Hotel kann organisisert werden.
Übernachtung in Klaipeda/Memel (Hotel Old Mill o.ä.)

2. Tag: Klaipeda/Memel –Silute/Heydekrug
Morgens Infotreffen und ggf. Übergabe der Leihräder. Nachdem Sie die Stadt Klaipeda hinter sich gelassen haben, radeln Sie über Waldwege und Landstraßen durch die Landschaft des Memellandes nach Silute/Heydekrug. Unterwegs queren Sie den alten König- Wilhelm-Kanal. Übernachtung in Silute (Hotel Gilija o.ä.)
Radetappe ca 65 km

3. Tag: Silute/Heydekrug –Pagegiai/Pogegen
Nach dem Frühstück führt Sie die Route von Heydekrug/Silute nach Pogegen/Pagegiai. Dabei nutzen Sie kleine Nebenstraßen sowie den Radweg entlang des Nemunas-Stromes.
Übernachtung in einem Gästehaus in Pagegiai.
Radetappe ca 55 km

4. Tag: Pagegiai/Pogegen - Grenze - Sowetsk/Tilsit - Sosnovka/Augustagirren
Heute geht es per Rad zur Litauischen/Russischen Grenze über die Königin-Luise-Brücke. Nachdem Sie sich in der Stadt Tilsit/Sowetsk etwas umgesehen haben, radeln Sie über durch die schöne Landschaft der Elchniederung nach Sosnovka. Übernachtung in Sosnovka.
Radetappe ca 75 km

5. Tag: Sosnovka/Augustagirren – Matrosovo/Gilge - Polessk/Labiau 
Die heutige Tour führt Sie nach 20 km in das alte Städtchen Labiau/Polessk, wo noch die Spuren einer alten Burg zu sehen sind. Wer möchte, kann noch eine Tour ins idyllische Gilge unternehmen, das durch viele TV-Sendungen eine gewisse Berühmtheit erlangt hat (Radtour Gilge insgesamt ca. 40 km). Übernachtung in Polessk/Labiau, Gästehaus Delta o.ä.
Radetappe ca. 20 + 40 km

6. Tag: Polessk/Labiau - Kaliningrad/Königsberg
Auf kleinen Nebenstrassen, teilweise durch alte Bäume gesäumt, geht es heute nach Kaliningrad, heute eine lebhafte, moderne russische Stadt. Königsberg wurde im Krieg fast vollständig zerstört - aber einige Befestigungen und Gebäude und besonders der wiedererbaute Dom erinnern an das ehemalige Stadtbild. Und der Dom birgt ein interessantes Museum zur Geschichte der Stadt, das einen Besuch wirklich lohnt. Übernachtung in Kaliningrad, Hotel Moskwa o.ä.
Radetappe ca. 65 km

7. Tag: Kaliningrad/Königsberg – Swetlogorsk/Rauschen
Am Vormittag haben Sie noch Zeit für die Stadt Kaliningrad. Anschließend radeln Sie auf Nebenstrassen zur Samlandküste und bis nach Rauschen/Svetlogorsk. Oder Sie nehmen ab Kaliningrad die Bahn nach Rauschen - dann haben Sie den ganzen Tag für die Stadt. 
Übernachtung in Rauschen/Svetlogorsk, Hotel Rauschen o.ä.
Radetappe ca. 55 km

8. Tag: Swetlogorsk/Rauschen - Jantarnyj/Palmnicken - Selenogradsk/Cranz
Die heutige Tour führt zunächst durch das westliche Samland  nach Neukuhren, in dem grosse Fischereibetriebe angesiedelt sind. In Jantarny/Palmnicken wird noch immer Bernstein gefördert.
Anschliessend geht es weiter nach Cranz/Selenogradsk. Im einst mondänen Seebad warten manche alte Villen noch auf eine Renovierung - aber der Strand ist schön und einige ordentliche Hotels gibt es bereits. Übernachtung in Cranz/Zelenogradsk, Hotel Balt. Krone o.ä.
Radetappe ca. 75 km

9. Tag: Selenogradsk/Cranz- Nida/Nidden (Kurische Nehrung)
Im russischen Teil der Nehrung müssen Sie der Autostraße folgen. Sie passieren im Ort Sarkau/Lesnoje den schmälsten Teil der Kurischen Nehrung. Bevor Sie Rossitten erreichen, kommen Sie zur Fangstation der bekannten Vogelwarte, wo inzwischen auch eine Ausstellung dem Besucher allerlei Wissenswertes zu bieten hat. Die eigentliche Vogelwarte, die hier als erste der Welt von Thienemann gegründet wurde, liegt im Ort Rybatschi/Rossiten. Ein Abstecher lohnt sich auch in das Örtchen Pillkoppen/Morskoe, das beeindruckend nahe an den Dünen liegt. Dann passieren Sie die russisch-litauische Grenze und radeln ins Zentrum von Nida/Nidden.   
Übernachtung in Nidden, Hotel Nidos Banga o.ä.
Radetappe ca. 55 km

10. Tag: Nida/Nidden
Nidden/Nida wurde einst von Malern und Segelfliegern entdeckte - heute ist er ein hübscher Ort auf der Kurischen Nehrung, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Besuchen Sie das Sommerhaus, das Thomas Mann für sich erbauen ließ, ersteigen Sie die Parnides-Düne und folgen Sie dem Wanderweg rund um den Ort. Gegen Abend lockt eine Fahrt mit dem Kurenkahn und im Sommer erwarten kleine Gartenlokale auf hungrige Gäste.
Übernachtung in Nidden, Hotel Nidos Banga o.ä.
Radetappe ca. 0 km bzw. nach Belieben.

11. Tag: Nida/Nidden - Juodkrante/Schwarzort - Klaipeda/Memel
Heute folgen Sie dem Radweg von Nidden über Preil, Perwelk und Juodkrante nach Smiltyne. Unterwegs lohnt ein Halt am Nagliu-Reservat, wo man auf einem markierten Pfad einen Teil der Toten erwandern kann. In Juodkrante/Schwarzort stoßen Sie am Hexenberg auf Holzfiguren aus der litauischen Sagen- und Märchenwelt. Und wenn es heiß ist, dann lockt die Ostsee mit ihrem wunderbaren Strand. Von Smiltyne gelangen Sie mit der Fähre in die Klaipeda. Am Abend ggf. Rückgabe der Leihräder am Hotel.
Übernachtung in Klaipeda/Memel (Hotel Old Mill o.ä.)
Radetappe ca. 60 km

12. Tag: Klaipeda/Memel
Nach dem Frühstück endet die Tour, Abreise.
Oder: Verlängerungstage in Nidden.

(Zusatzübernachtungen in Nidden oder an der Samlandküste sind auf Anfrage möglich.)

Reiseroute
Memel - Heydekrug - Pogegen - Tilsit - Sosnovka - Labiau - Gilge - Labiau - Königsberg - Rauschen - Cranz - Nidden - Memel
Eingeschlossene Leistungen
     
    • 11 Übernachtungen mit Frühstück in Hotels/Gasthäusern (Zimmer mit Dusche/WC)

    • Einladung für das Visum für Russland

    • Meldegebühr im Gebiet Kaliningrad, Russland

    • Notrufnummer (auch am Wochenende)

    • Informationsmaterial und Tourbeschreibung

    Sofern mit Anreise gebucht:

    • Flug mit AirBaltic oder LOT nach Palanga und zurück wie gewählt
    • Fähre Kiel-Klaipeda-Kiel wie gewählt
    • Transfers vom Flug- bzw. Fährhafen zum Hotel und zurück
      (Bitte beachten: bei Mitnahme der eigenen Räder ist kein Transfer zum Hotel möglich)

    Zubuchbar (über Zusatzleistungen)

    • Halbpension
    • Leihrad (24-Gang-Ketten- oder 7-Gang-Nabenschaltung)
    • E-Bike
    • Visum für Russland (Ihr Reisepass muss mindestens noch 6 Monate nach Ausreise gültig sein!)

    Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

    Termine nach Ihren Wünschen/Verfügbarkeit

    ACHTUNG: Für diese Reise ist ein Reisepass sowie ein Visum für Russland erforderlich!

Reiseverlauf

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen