8-tägige Rundreise Ostpreußen/Königsberg individuell

Russisches Ostpreußen intensiv erleben


Route: Königsberg - Insterburg - Gilge - Samlandküste - Rauschen (oder Sarkau, Rossitten)

Kommen Sie dem Geheimnis Ostpreußens auf die Spur: seinen geliebten, weiten Landschaften mit gotischen Kirchen, teilweise noch erhaltenen Ordensburgen, kleinen Museen und alten Marktplätzen in Städtchen mit klingenden Namen - Zeugnisse des kulturellen Fundaments der ehemaligen Bewohner. Manches davon pflegt die heutige Bevölkerung sehr. Auf dieser Reise können Sie sehen: Königsberg, Germau, Palmnicken, Georgenswalde, Rauschen, Tharau und Tapiau, Pr. Eylau und Friedland, Insterburg und Georgenburg und das einsame Gilge am Kurischen Haff.

Ein seit Jahren bewährter, zuverlässiger und deutsch­sprachiger Fahrer zeigt Ihnen die ost­preußische Landschaft und die Sehenswürdigkeiten.

1. Tag: Anreise nach Kaliningrad, Transfer zum Hotel Ibis Kaliningrad*** oder Moskwa***.

Am 2. Tag Stadtbe­sichtigung in Königsberg/Kaliningrad.

Am 3. Tag: Ganztagesausflug “Zwischen Pregel und Kurischem Haff” (Dauer ca 11 h). Route: Königsberg, Insterburg/Georgenburg, Groß-Baum, Gilge, Königsberg (Alternativ: “Südlich des Pregel” siehe Text unten)
Die Fahrt geht dem Pregel entlang über Tapiau/Gvar­deisk (Geburtsort Lovis Corinths, der das berühmte Bild “Niddener Friedhof” schuf) nach Insterburg, wo sich Inster und Angerapp zum Pregel vereinigen. Das bekannte, alte Gestüt Georgenburg bietet Platz für über 300 Pferde und veranstaltet große Turniere. Ihr “Taxi” fährt dann nach Nordwesten, über den Forsthof Groß-Baum und auf schmalen Straßen durch das Elchviertel am Kurischen Haff bis nach Gilge, an den “Rand der Welt”. Vielleicht hat Cafe Ehrlich geöffnet. Abends sind Sie zurück in Kaliningrad.

(Alternativer Ausflug 3.Tag: „Südlich des Pregel“ Route: Königsberg - Tharau - Pr.Eylau - Friedland - Tapiau - Königsberg. Dabei besuchen Sie auch Tharau/Wladimirovo, den Geburtsort von Anna Neander, dem Ännchen von Tharau, und Tapiau/Gvardeisk: die alte Siedlung um die Burg ist Geburtsort von Lovis Corinth. Am Abend sind Sie zurück in Kaliningrad.)

Der 4. Tag steht zur freien Verfügung: für einen Besuch im riesigen Kaufhaus, eine Bootsfahrt auf dem Pregel oder für eine gemütliche Fahrt mit der Tram durch die Stadt.

Am 5. Tag besuchen Sie die Samlandküste (Route: Germau, Palmnicken, Georgenswalde, Rauschen), für viele der schönste Teil Ostpreußens. Von Königsberg aus geht es nach Westen. Nach einem kurzen Halt an der Kriegsgräberstätte in Germau sind Sie bald an der steilen Samlandküste, in Palmnicken, heute nach dem russischen Wort Jantar für Bernstein in Jantarny umbenannt. Schon im 17. Jh. ward hier Bernstein gesammelt und nach Königsberg gebracht. Noch immer lagern bis zu 70 Meter tief unter der Erde große Mengen an Bernstein. Das neue Museum “Bernsteinschloss” in einem alten Gebäude aus dem 15. Jh. informiert über den Abbau des “Ostseegoldes”, eine kleine Manufaktur ist daneben. An der nördlichen Samlandküste in Georgenswalde erwartet Sie das gepflegte, ländliche Geburtshaus von Hermann Brachert, ein kleines Museum.
Nahe liegt Rauschen/Svetlogorsk, der wenig veränderte, schon in deutscher Zeit berühmte Kurort des Samlandes mit herrlichem Strand. Zeit zum Verweilen ist eingeplant. Am Nachmittag geht es auf die Kurische Nehrung: Sie besuchen Rossitten mit der von Johannes Thienemann 1901 gegründeten Vogelwarte. Übernachtung in Rauschen oder Cranz (auf Anfrage alternativ möglich: Sarkau/Lesnoje oder Rossitten/Rybatschi).

Den 6. und 7. Tag verbringen Sie in Rauschen oder Cranz (auf Anfrage: Rossitten, Sarkau ).
Zeit zum Baden oder für eine Wanderung entlang des Haffstrandes nach Norden (von Sarkau/Rossitten aus).

8. Tag: Abreise
Transfer zum Flughafen Kaliningrad, Abreise

Reisecode IN18

Reiseroute
Königsberg - Insterburg - Gumbinnen - Tilsit - Rauschen - Rossitten - Sarkau - Rauschen
Eingeschlossene Leistungen
    • 7 x Übernachtung/Frühstück in Hotels wie angegeben, davon 4 in Königsberg und 3 in Cranz/Selenogradsk oder in Rauschen/Svetlogorsk.
    • Fahrten wie im Text beschrieben
    • Transfers ab/bis Flughafen Kaliningrad


    Sofern mit Anreise gebucht:

    • Flug mit LOT via Warschau nach Kaliningrad wie gewählt

    Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

    Nicht enthalten

    • Russisches Visum ab 95 €/Person. Sie benötigen einen Reisepass, der noch 6 Monate nach Ausreise gültig ist.

Reiseverlauf

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen